Start
News
Katalog
Hans-Peter Salentin
Cologne World Jazz Ensemble
Kazhargan World
Johannes Löhndorf
Stephan Schmolck
Mayumi Motohashi
Hans-Jörg Scheffler
Julia Sawicka Project
Ivan Polyanskiy
Natalie Kies
Artists
About
Shop
Links


 

Hans Peter Salentin - Parisian Melange


Dieses Album auf: iTunes · CD Baby · Last FM

Dezember 2010 bei dewey-records
Rec. 05.05.10 by Jürgen Rummel at Hochschule für Musik Würzburg
Mixed by Jürgen Rummel and HpS
Mit freundlicher Genehmigung der HfM Würzburg


Walerie Kühl, Piano & Keyboards
Harald Oeler, Akkordeon
Benjamin Freibott, Gitarre
Stephan Schmolck, Kontrabass
Thomas Frühinsfeld, Schlagzeug
Dirk Rumig, Saxophone/Flöten/Bassklarinette
Hans Peter Salentin, Trompete & Flügelhorn

All music composed and produced by HpSalentin

1. From Dusk till dawn 7.36
2. Parisian Melange 6.06
3. Argentinian Danza 6.54
4. Sundance 6.42
5. Surface on Water 11.48
6. Der Fluss des Lebens 5.04
7. Wie ein Tropfen im Meer 5.53
8. Ein tiefer Atemzug - Requiem 7.44

Total 51.54

Die Geburtstunde von "Parisian Melange" ist der 5. Mai 2010. An diesem Tag stellte HpS bei einem Konzert neue Kompositionen mit seinem ungewöhnlichen Ensemble vor. Diese Musik ist ein Querschnitt des künstlerischen Schaffens des vergangenen Jahres und wird durch drei besondere Stücke abgerundet, die er seinem langjährigen Künstlerfreund Frim Sauvageot, der im Herbst 2009 verstarb, widmet.
Diese besondere Musik des Konzertes vom 05.05.10 liegt nun als CD "Parisian Melange" vor.

Hans Peter Salentin hat ein Ensemble aus Musikern zusammengestellt, mit denen er seit Jahren konzertiert und CDs aufgenommen hat.
Der Ulmer Pianist und Keyboarder Walerie Kühl sowie der Frankfurter Bassist Stephan Schmolck bilden mit Hans Peter Salentin zusammen das Trio "Zwischenräume" (CD "Live im Loft Köln", 2009).
Mit Dirk Rumig (Saxophone/Flöten/Bassklarinette) verbindet Hans Peter Salentin eine lange Zusammenarbeit. Den Schlagzeuger Thomas Frühinsfeld lernte Hans Peter Salentin als einen sehr feinfühligen Musiker kennen, dessen stilistische Vielfältigkeit in dieser Musik zum Tragen kommt. Der Gitarrist Benjamin Freibott ist von Haus aus ein grooviger Spieler, dessen Sounds gefragt sind.
Als besonderen Gast hat Hans Peter Salentin Harald Oeler eingeladen. Die außergewöhnliche Klangfarbe des Akkordeons stellt ein wesentliches Zentrum dieser Kompositionen dar. Und dass Harald Oeler ein ausgezeichneter Improvisationskünstler ist, kann man auch auf dieser CD hören.
 
Impressum / Kontakt